Pressemitteilungen Parteivorstand

Pressemitteilungen des Parteivorstandes von Bündnis 90 / Die Grünen Rodgau.

Am Donnerstag den 17. Juni um 19: Uhr trifft sich das Grüne Stadtradelteam an der S-Bahnstation Rollwald und startet Richtung Rödermark.
Franz Dürsch bereitet eine attraktive Strecke aus, über Rollwald, Lache, Weidenkirche und den naturnah gestalteten Rodauabschnitt in Rödermarks Grüner Mitte. Als Gesamtstrecke sollen ca. 25km bewältigt werden. Neben dem Grünen Stadtradelteam sind auch andere Stadtradler:innen anderer Teams und weitere interessierte Teilnehmer:innen herzlich eingeladen.

Liebe grüne Radler*innen, morgen Abend, Donnerstag, bietet Winno Sahm eine Fahrt zur Rodaumündung bei Mühlheim und zurück an.
Start: 19 Uhr am Rathaus in Jügesheim. Strecke ca. 26 km.

Gäste jenseits des grünen Teams sind selbstverständlich auch willkommen.

In den sogenannten sozialen Medien ist es sehr beliebt sogenannte "Memes" zu teilen. Das sind mehr oder weniger witzige Sprüche, Cartoons oder Bilder.

Leider wird diese Beliebtheit auch dazu ausgenutzt Lügen zu verbreiten und besonders im politischen Bereich auch eine Anti-Stimmung zu erzeugen und zu befeuern.
Da reicht ein Politikerfoto und eine meist skurrile Aussage, die meist auch noch frei erfunden ist, um irgendwelche Vorurteile zu festigen.

Das langfristige Ziel solcher Aktionen ist es Wahlen zu beeinflussen, in dem politische Bewerber massiv diskreditiert werden. Besonders die Grüne Kanzlerbewerberin steht derzeit unter besonderem Druck.

Dabei sind die meisten Fakes und Lügen recht leicht zu entlarven. Mimikama.at. correktiv.org oder Volksverpetzer.de sind nur einige Redaktionsnetzwerke, die solche Lügen aufdecken und Beschreiben.

Unsere Bitte an alle Nutzer dieser Medien ist, nicht leichtfertig Fakes und Lügen zu verbreiten. Zwei drei klicks oder auch ein Blick auf das Erstellerprofil geben recht schnell und einfach preis, welchen Ursprung solche Fakes haben.

Helfen Sie mit, damit der Wahlkampf sauber bleibt, Kritik auf kritikwürdiges trifft und Lügen ignoriert werden.

Wenn es unsere Zeit zulässt werden wir hier Zug um Zug dreiste Lügenbeispiele zeigen.

 

Die Rodgauer Grünen unterstützen die Stadt Rodgau im bundesweiten Stadtradelwettbewerb und laden zur Teilnahme im Grünen Team ein.
Die Aktion wird den CO2 Ausstoß verringern und zeigen, dass viele Wege innerhalb Rodgaus auch und meist sogar besser mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können. Über einen Aktionszeitraum von 21 Tagen findet das Stadtradeln in Rodgau vom 06. Juni bis 26. Juni 2021 statt.
Wie im letzten Jahr sind zwar Coronabedingte Einschränkungen zu erwarten, die aber dem Ziel und dem Spaß an der Sache keineswegs mindern sollen. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online unter stadtradeln.de eingetragen oder direkt über die Stadtradeln.de/App getrackt werden; und wird dem jeweiligen Team zugeordnet. Radelnde ohne Internetzugang können der lokalen STADTRADELN-Koordination wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen melden. Es zählen alle gefahrenen Fahrradkilometer unabhängig davon, ob sie als gemeinsame Tour oder als weg zu Arbeit, Ausflugsziel oder Einzelhandel gefahren werden.

Alle Rodgauer Teams tragen mit ihren Einzelergebnissen zum Punktestand der Stadt Rodgau bei. Die Fahrradaktivsten Kommunalparlamente sowie Kommunen werden vom Klima-Bündnis in fünf Größenklassen prämiert. Kommunen- und Teamergebnisse werden unter stadtradeln.de/ergebnisse bzw. auf der Unterseite der Kommunen veröffentlicht. Die Rodgauer GRÜNEN freuen sich über jede Teilnahme im Team der GRÜNEN, oder auch einem der anderen Rodgauer Teams. Über den folgenden Link: https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=1&team_preselect=26251 ist eine Anmeldung direkt im Grünen Team Rodgau möglich (Bei technischen Problemen hilft: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

(Foto: Rodgauer Grüne Stadtradler am Rödermärker Keltenzug)

Die Corona-Pandemie hat auch einen Zuwachs an Haustieren beschert, auf eine Bürgeranregung hin weisen die Rodgauer Grünen deshalb auf die Leinenpflicht während der Brut- und Setzzeit hin.
Vom 15. Februar bis 15. Juni jeden Jahres gilt eine Schonzeit nicht nur für die bodenbrütenden Vögel, sondern ebenso für viele andere einheimischen Wildtiere. Denn auch sie bekommen im Frühjahr

Unterkategorien

2019 ist erstmals die Stadt Rodgau bei der Klimaschutzaktion Stadtradeln dabei.
Die Rodgauer Grünen sind mit einem Grünen Team dabei und bringen ihre täglichen CO2-Einsparungen als gefahrenen Radkilometer ein.

Seite 4 von 35