Klimaschutz für alle! – 7 grüne Ziele

  1. Elektrogeräte effizienter machen
    Wir fordern europaweit ambitionierte Mindeststandards für den Stromverbrauch von Elektrogeräten. Der Verbrauch von effizientesten Geräten soll zum Standard für die Branche erhogen werden (Top-Runner-Ansatz). Stromfresser werden damit verboten. Stand-by-Schaltungen sollen maximal ein Watt verbrauchen dürfen. Möglichst viele Elektrogeräte müssen nach Effizienzklassen gekennzeichnet werden, wie dies heute bereits für Kühlgeräte und Waschmaschinen gilt.
  2. Handwerk brauch grünen Boden
    Wir fordern, dass alle Gebäudeneubauten ab sofort Niedrigenergie- und Nullenergiehausstandards erreichen müssen. Der Gebäudebestand sollte bis 2030 nach dem Vorbild gelungener Verfahren (Best-Practice-Standard) saniert werden. Wir wollen gemeinsam mit dem Handwerk eine Kampagne für dieses Ziel einleiten.
  3. Neue Kohlekraftwerke verhindern
    Wir mobilisieren bundesweit gegen den Neubau von Kohlekraftwerken. 27 sind in Planung. Dabei zähen sie - besonders die Braunkohlekraftwerke - zu den schlimmsten CO2-Schleudern. Neue Kohlekraftwerke verhindern zudem notwendige Investitionen in erneuerbare Energiequellen.
  4. Klimawende im Verkehr
    Die Kfz-Steuer muss sich künftig am CO2-Ausstoß orientieren statt am Hubraum. Damit fördern wir das notwendige Umsteuern der Automobilindustrie auf umweltfreundlichere Motoren und alternative Treibstoffe. Ein Tempolimit für Autobahnen von 120 km/h kann den Spritverbrauch senken. Im Flugverkehr dürfen Klimaschäden nicht länger subventioniert werden. Wir fordern deshalb die EU-weite Beseitigung der Steuerfreiheit von Kerosin.
  5. Ökolandbau gegen Treibhausgase
    10 Prozent unserer CO2-Emissionen kommen aus der Landwirtschaft. Dabei sind die Emissionen auf ökologische bebauten Flächen 2/3 geringer als bei konventionellen. Wir fordern (auch) deshalb mehr Förderung für den Ökolandbau!
  6. Erneuerbare Wärme fördern
    Wärme hat einen Anteil von etwa 60 Prozent am Energieverbrauch - Strom nur knapp 20 Prozent. Wir fordern deshalb, nicht nur zu reden, sondern endlich ein Regenerative-Wärme-Gesetz einzuführen, das den Wärmebereich auf Erneuerbare Energien umsteuert. So wwie wir das mit dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz im Strombereich bereits geschafft haben.
  7. Klimaschutz in Europa und weltweit
    Die EU muss sich endlich ohne wenn und aber auf ein CO2-Minderungsziel von mindestens 30 Prozent bis 2020 gegenüber 1990 festlegen. Die G8-Staaten - auch die USA - müssen sich zu verbindlichen Zielen verpflichten, um die Auswirkungen des Klimawandels zu reduzieren.